Beschlüsse der HBV-Sportwarteversammlung vom 27.05.2018 in Lohbrügge

 

1.)      Die Wettbewerbe zur Ermittlung der Hamburger Meister und zur Qualifikation  für die Deutschen Meisterschaften werden neu geregelt.

2.)      Es soll jährlich ein Matchplayturnier durchgeführt werden.

3.)      Die Termine und Spielorte für die Spieltage der Wettbewerbe wurden festgelegt.

4.)      Der Meldeschluss für Verbandsliga, Hamburger Einzelmeisterschaften,  Seniorenmannschaftsmeisterschaften  und Qualifikationsturniere für Deutsche Meisterschaften  wurden festgelegt.

5.)      Die neue Generalausschreibung soll erstellt werden. Bis eine neue Ausschreibung für die HBJ erstellt wird, gilt diese   auch für HBJ-Teilnehmer.

 Erläuterung zu den Beschlüssen:

 Die Hamburger Einzelmeisterschaften werden im Herbst jeden Jahres an 2 Spieltagen über jeweils 4 Runden durchgeführt.

Um gewertet zu werden sind mindestens 3 Runden zu spielen.

Es werden jeweils ein Turnier auf Minigolf und ein Turnier  auf Miniaturgolf gespielt.

Teilnehmer an beiden Turnieren werden automatisch in der Kombination gewertet.

 

Im Frühjahr werden zwei weitere Turniere (1 auf Minigolf und 1 auf Miniaturgolf, (Anzahl der Runden und Wertung wie bei der HEM) durchgeführt. Diese beiden Turniere gelten als Qualifikationsturniere für die Deutschen Meisterschaften. Gleichzeitig wird hier die Hamburger Seniorenmannschaftsmeisterschaft Minigolf-, Miniaturgolf- und Kombinationsmeisterschaft ausgetragen und gleichzeitig über die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften entschieden.

 

Meldeschluss für die HEM ist der 1. August des jeweiligen Jahres.

 

Meldeschluss für die Qualifikationsturniere und Seniorenmannschaftsmeisterschaften  ist der 15. Februar des jeweiligen Jahres.

 

Bei der Spielortfestlegung auf Minigolf soll darauf geachtet werden, dass der Ausrichter der HEM im Herbst auch die Ausrichtung der Qualifikationsturniers im Frühjahr übernimmt.